Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *

Nun ist es endlich soweit. Die Verbraucherinnen und Verbraucher werden endlich besser geschützt, oder wird nur das Portfolio der Anwälte vergrößert um wieder neues Potential zum Abmahnen zu bekommen.

Die Geschichte ist recht einfach. Weil es im Internet Anbieter gibt, welche mit Kosten- und Abofallen Verbraucher aufs Kreuz legen, wird natürlich jeder Verkäufer im Internet kriminalisiert und ihm unterstellt den Kunden in die Falle zu locken.

Es wäre ja viel zu einfach zu sagen, das der Verbraucher grundsätzlich über die Kostenpflicht von Angeboten informiert wird und wenn nicht, dann ist das ein Gesetzverstoß. Statt dessen wird ein kompliziertes und vor allem interpretationsfähiges Gesetzt geschrieben, damit der Anwälte nicht arbeitslos werden.

Ich habe nie verstanden warum die Abmahnanwälte nicht über die Abofallen herfallen und Abmahnungen schreiben, aber sicher hat das was damit zu tun, das Menschen die das Gesetz beugen sicher auch keine Abmahngebühren zahlen. Und in diesem Fall wäre ja nur dem Recht genüge getan, nicht aber dem Portemonaie des Anwaltes.

Sicher ist es fraglich ob man in einem Onlineshop eindeutig darüber informieren muss das es sich um kostenpflichte Produkte handelt und dafür bezahlt werden muss, aber zum Glück beugt das neue Gesetz vor und läßt keinen Zweifel aufkommen.

Hier können Sie das Gesetz zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs zum besseren Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor Kostenfallen im elektronischen Geschäftsverkehr und zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes einsehen.

Grundsätzlich sollten Sie als Shopbetreiber jetzt Buttonbeschriftungen austauschen, von bsplw. "in den Warenkorb" in "kaufen" und "Bestellung bestätigen" in "kostenpflichtig bestellen". Dann sollten Sie sicher sein.

Grundsätzlich empfehlen wir aber anwaltlichen Rat einzuholen.

In diesem Sinn, viele kostenpflichte Bestellungen.

Buchempfehlungen